#Stories

Pflegetipps für <br> Funktions​bekleidung
Pflegetipps für
Funktions​bekleidung

25. Mai

So bleibt deine Funktionsbekleidung lange schön

Richtig gepflegte Funktionsbekleidung sieht schöner aus, funktioniert besser und hält länger. Mit der richtigen Anwendung kann und sollte Funktionskleidung oft genug gewaschen werden. Wird zu selten gewaschen verklebt der Schweiß die atmungsaktiven Poren und verschlechtert die Funktion. Zudem können sich unangenehme Gerüche in den Fasern bilden. Einen Verlust der Funktion durch zu häufiges Waschen ist nicht zu befürchten.

Tipps & Tricks zur Pflege von Funktionsbekleidung

  • Funktions- und Sportbekleidung getrennt von anderer Kleidung waschen
  • Funktionelle Kleidung vor dem Waschen auf links drehen, so wird das Außenmaterial vor Abrieb und Scheuern während des Waschgangs geschützt
  • Reißverschlüsse und Klettbänder immer schließen
  • Funktionswäsche im Wäschesack waschen um Beschädigungen zu vermeiden
  • Beschädigte Kleidung vor dem Waschen reparieren damit Schadstellen und Risse nicht weiter aufreißen und um bei Daunenprodukten ein Austreten des Füllmaterial zu verhindern

Wäsche & Pflege
Funktionsbekleidung kann meist bei 40°C gereinigt werden – es gibt aber auch Ausnahmen, weshalb immer die eingenähte Waschanleitung beachtet werden muss.
Bei der Maschinenwäsche von Funktionsbekleidung ein Feinwaschprogramm, den Schonwaschgang oder ein spezielles Programm für Sportwäsche wählen und am besten spezielle Waschmittel für Sporttextilien verwenden. Auf Weichspüler komplett verzichten, da das darin enthaltene Silikon die Poren von Membranen und Beschichtungen verstopft und die Atmungsaktivität der Kleidung dadurch verloren geht. Immer ausreichend nachspülen um Waschmittelreste gründlich zu entfernen. Die Wäsche nicht schleudern.

Trocknen
Da Funktionswäsche in der Regel sehr schnell trocknet ist das Trocknen im Wäschetrockner nicht notwendig. Ein Trockner darf nur benutzt werden, wenn dies auf dem Pflegeetikett ausdrücklich erlaubt ist. Im Trockner könnten sich Membranen lösen oder das funktionelle Material durch Hitze beschädigt werden. Falls du die Funktionskleidung dennoch in der Maschine trocknen möchtest, sollte unbedingt ein spezielles Programm für Sportkleidung verfügbar sein. Diese Einstellung trocknet nicht so heiß und schont die empfindlichen Fasern.
Besser ist es, die Kleidung zum Trocknen auf den Wäscheständer zu hängen. In der Nähe der Heizung oder in einem warmen Raum trocknet Funktionsbekleidung innerhalb von wenigen Minuten. Bestenfalls die Kleidung an der frischen Luft zum Trocknen aufhängen, allerdings sollte direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden.

Imprägnierung
Wasserdichte Funktionskleidung hat zusätzlich zu den beschichteten Membranen, die auf der Innenseite der Außenlage sind, eine Imprägnierung von außen. Witterungsbedingungen und Umwelteinflüsse können diese Imprägnierung des Oberstoffs nach und nach auswaschen. Deshalb sollte diese Bekleidung bei Bedarf nachimprägniert werden – spätestens dann, wenn das Wasser nicht mehr vom Oberstoff abperlt. Dafür eignen sich Produkte, die direkt beim Waschen angewendet werden können oder spezielle Imprägniersprays die nach dem Waschen auf die Textilien gesprüht werden.
Nach dem Waschgang muss die Imprägnierung allerdings wiederhergestellt werden. Diese wird häufig durch Wärme aktiviert, z.B. mit Trockner, Haarfön etc. Hierzu bitte immer das eingenähte Pflegeetikett bzw. die Anweisung auf dem Pflegeprodukt beachten.

Daunenbekleidung
Zur Reinigung von Daunenbekleidung sollte ein spezielles Daunenwaschmittel ohne Weichspüler verwendet werden, um die Daunen zu schonen. Zur korrekten Anwendung der Reinigungsmittel jedoch immer die Produktbeschreibung auf der Packung beachten.
Bei der Reinigung in der Waschmaschine brauchen Daunen viel Platz und sollten daher immer separat und nicht zusammen mit anderer Wäsche gewaschen werden.
Daunenbekleidung trocknet am besten mit 3-4 Tennisbällen bei maximal 40°C in einem großen Trommeltrockner. So erhalten die Daunen ihren natürlichen Loft zurück. Beim Trocknen ist zu starke Hitze und direkte Sonneneinstrahlung zu meiden.

Fleece
Fleece-Produkte können problemlos in der Waschmaschine bis 40°C gewaschen werden, bitte jedoch immer das Pflegetikett beachten. Beim Waschen das Kleidungsstück auf links drehen und nur wenig Waschmittel verwenden. Auf Weichspüler verzichten.

Pflegetipps für Bikepads
Hose und Polster nach jeder Tour mit lauwarmen Wasser auswaschen, so lassen sich Schweiß, Sonnencreme, Deo etc. leichter entfernen und trocknen nicht ein.
Die Hose zum Waschen auf links drehen und mildes Flüssigwaschmittel oder spezielles Waschmittel für Sportwäsche verwenden. Bei 30°C - 40°C im Schonwaschgang in der Maschine waschen, bitte jedoch immer die Herstellerangaben beachten. Schleudergänge, Vollwaschmittel und Weichspüler vermeiden, da sie dem Material schaden können.